Gemäß der Gebührenordnung in Verbindung mit dem Gebührenverzeichnis Abschnitt E Nr. Anlage A: Verzeichnis der Gewerbe, die als zulassungspflichtige Handwerke betrieben werden können Nr. Wir empfehlen Ihnen aber trotzdem, die Meisterprüfung als Vorbereitung auf die Selbstständigkeit abzulegen. Betriebsleitererklärung 5.     alte Handwerkskarte. Verordnung überdie Meisterprüfung in den Teilen III und IV im Handwerk und in info--at--hwk-berlin.de, zulassungspflichtige Handwerke (Anlage A), Voraussetzungen für ausländische Staatsangehörige, Bildungsstätten der Handwerkskammer Berlin, Veranstaltungen, Online-Foren & Wettbewerbe, Antrag auf Eintragung in das Verzeichnis der. +49 30 259 03 - 113hake--at--hwk-berlin.de, Jens Kifferle Fliesen-, Platten- und Mosaikleger 2. 37 zuständige Behörde: die örtlich zuständige Handwerkskammer . 2): Abschnitt 1: Zulassungsfreie Handwerke 1. Minise Bayram Voraussetzungen Sie sind in der Handwerksrolle oder im Verzeichnis der zulassungsfreien Handwerke oder im Verzeichnis der handwerksähnlichen Gewerbe bei der Handwerkskammer eingetragen. Eine Personengesellschaft (BGB-Gesellschaft, OHG, KG) wird eingetragen, wenn für die technische Leitung ein persönlich haftender Gesellschafter oder angestellter Betriebsleiter verantwortlich ist, der die handwerksrechtlichen Eintragungsvoraussetzungen erfüllt. Neben dem Verzeichnis der Gewerbe, die als zulassungspflichtige Handwerke betrieben werden können, führen wir ein weiteres Verzeichnis: das Verzeichnis der Gewerbe, die als zulassungsfreie Handwerke oder handwerksähnliche Gewerbe betrieben werden können. Der selbstständige Betrieb eines handwerksähnlichen Gewerbes als stehendes Gewerbe ist unverzüglich der Handwerkskammer, in deren Bezirk die gewerbliche Gewerbe, das handwerksähnlich betrieben wird (Handwerksbetrieb) und in der Anlage B Abschn. Inhaltsverzeichnis XV Seite ... Handwerksrolle ..... 634 5. Sie haben die Ausübung der Tätigkeit allerdings unverzüglich bei der Handwerkskammer anzuzeigen. 15. 0911 5309-255 Fax 0911 5309-471 handwerksrolle--at--hwk-mittelfranken.de Befähigungsnachweis 2.     gültiger Personalausweis bzw. Im Berufsleben darf sich jeder darauf berufen, der ein beliebiges wirtschaftliches Ziel mit der Auskunft verfolgt – zum Beispiel ein Zulieferer, der wissen möchte, wer Inhaber einer Firma ist. Dies kann formlos oder auch durch Ausfüllen des Formulars geschehen. Ein Einzelunternehmen wird in die Handwerksrolle eingetragen, wenn der Unternehmer in seiner Person oder der angestellte Betriebsleiter die genannten Voraussetzungen erfüllen. Bei einer Gewerbeab- oder Gewerbeummeldung bitten wir um die Übermittlung einer Kopie. Um einen zulassungspflichtigen Betrieb mit Meisterpflicht anmelden zu können, musst du den Nachweis bringen, dass du über den Meisterbrief ver… in dem Verzeichnis der handwerksähnlichen Betriebe. Selbstständig in einem zulassungsfreien Handwerk und handwerksähnlichen Gewerbe. Minderhandwerk: Was einfach zu erledigen ist, dürfen Sie ohne Meister und Eintragung in die Handwerksrolle tun. Das Bundeskabinett hatte am 28. Telefax: +49 30 259 03-235 Antrag auf Eintragung in das Verzeichnis der handwerksähnlichen Gewerbe. 2 zur Handwerksordnung aufgeführt ist. ..... 571. Als Körperschaft des öffentlichen Rechts erfüllen Handwerkskammern hoheitliche Aufgaben, wie u.a. Die Handwerksordnung (HwO) gliedert die handwerklichen Tätigkeiten in zulassungspflichtige Handwerke (Anlage A der HwO), zulassungsfreie Handwerke (Anlage B1 der HwO) und in die handwerksähnlichen Gewerbe (Anlage B2 der HwO). Für zulassungspflichtige und zulassungsfreie Handwerke sowie handwerksähnliche Gewerke. Sie umfasst zurzeit 53 Gewerbe. Zu den Aufgaben und dem Umfang der Betriebsleitertätigkeit beachten Sie unser Merkblatt „Der handwerkliche Betriebsleiter-Arbeitsrechtliche Haftung“. In den Gewerben der Anlage B2 der Handwerksordnung, den sogenannten handwerksähnlichen Gewerben, kann man sich auch ohne Meisterbrief und ohne besondere Zulassungsvoraussetzungen selbstständig machen. Für die Löschung der Eintragung in der Handwerksrolle, in dem Verzeichnis der zulassungsfreien Handwerke und der handwerksähnlichen Betriebe benötigen wir den ausgefüllten und unterschriebenen Antrag auf Löschung sowie eine Kopie der beim zuständigen Bezirksamt erstatteten Gewerbeabmeldung. Dezember 2003 sind es letztlich 53 Handwerksberufe, die … 1. Erforderliche Unterlagen Antrag auf Löschung Die Löschung kann frühestens mit dem Tag des Bekanntwerdens der Fachliche Nachweise sind bei der Eintragung in dieses Verzeichnis nicht vorzulegen. +49 30 259 03 - 102bayram--at--hwk-berlin.de, Auskünfte aus der Handwerksrolle bei berechtigtem Interesse. Anlage A zur HwO Der Begriff „Handwerk“ ist zwar gesetzlich nicht definiert. Uhrmacher 6. Daneben gibt es die handwerksähnlichen Gewerbe (Anlage B Abschnitt 2). Betonstein- und Terrazzohersteller 3. 1 – 41 Anlage B: Verzeichnis der Gewerbe, die als zulassungsfreie Hand-werke oder handwerksähnliche Gewerbe betrieben werden können Abschnitt 1 Nr. Die Kammer unterscheidet zwischen zulassungspflichtigen Handwerksberufen mit und ohne Meisterpflicht. Um das Handwerk als stehendes Gewerbe zu betreiben, ist die Eröffnung des Betriebes der Handwerkskammer anzuzeigen und die geplanten Tätigkeiten bei der Handwerkskammer in die Handwerksrolle einzutragen. Doch wie definiert sich ein "berechtigtes Interesse"? Zulassungsfreie Handwerke und handwerksähnliche Gewerbe Für die zulassungsfreien Handwerke und handwerksähnlichen Gewerbe sind keine besonderen Qualifikationsnachweise erforderlich, um sie selbstständig auszuüben. Sie haben die Ausübung der Tätigkeit allerdings unverzüglich bei der Handwerkskammer anzuzeigen. Durch die Eintragung, für die der Meisterbrief vorgelegt werden muss, erhalten die Inhaber die sogenannte Handwerkskarte. Die Berufsbildung ist im Handwerk als duale Ausbildung organisiert Änderungsschneider (Handwerksähnliche Gewerbe) Anzeigepflicht nach Handwerksordnung Anlage B 2, Nr. Verzeichnis der Gewerbe, die als zulassungsfreie Handwerke oder handwerksähnliche Gewerbe betrieben werden können (§ 18 Abs. das Führen der Handwerksrolle. Das Führen der Handwerksrolle gehört zu den hoheitlichen Aufgaben der Handwerkskammer für Unterfranken. Arbeitsvertrag, aus dem sich die Arbeitsaufgabe, die Arbeitszeit und das meistergleiche Entgelt ergibt4. Fenster, Türen, Zargen, Regale)25 Bürsten- und Pinselmacher/in26 Bügelanstalten für Herren-Oberbekleidung27 Dekorationsnäher/in (ohne Schaufensterdekoration)28 Fleckteppichhersteller/in30 Theaterkostümnäher/in31 Plisseebrenner/in33 Stoffmaler/in35 Textilhanddrucker/in36 Kunststopfer/in37 Änderungsschneider/in38 Handschuhmacher/in39 Ausführung einfacher Schuhreparaturen40 Gerber/in41 Innerei-Fleischer/in (Kuttler/in)42 Speiseeishersteller/in (mit Vertrieb von43 Fleischzerleger/in, Ausbeiner/in44 Appreteure/innen, Dekateure/innen45 Schnellreiniger/in46 Teppichreiniger/in47 Getränkeleitungsreiniger/in48 Kosmetiker/in49 Maskenbildner/in52 Klavierstimmer/in53 Theaterplastiker/in54 Requisiteure/innen55 Schirmmacher/in56 Steindrucker/in57 Schlagzeugmacher/in. Sulzbacher Straße 11-15 90489 Nürnberg Tel. Ein Anhaltspunkt ergibt sich jedoch aus § 1 Abs.2 HwO in Verbindung mit der Anlage A. 68 10961 Berlin, Telefon: +49 30 259 03-01 +49 30 25903 - 105kifferle--at--hwk-berlin.de, Handwerkskammer Berlin Blücherstr. ... Auskünfte aus der Handwerksrolle bei berechtigtem Interesse. Ines Wiesmann Eintragungsantrag (111kB) Formular zum Antrag auf Eintragung in die Handwerksrolle zum Ausdrucken. - wer eine Meisterprüfung in dem zu betreibenden oder in einem fachlichtechnisch verwandten Handwerk, - Absolventen von Hoch- und Fachschulen, wenn der Studienschwerpunkt dem Handwerk zugordnet werden kann. Sofern kein schutzwürdiges Interesse der betroffenen Person dagegen spricht, werden Ihnen die Auskünfte erteilt. Handwerksähnliche Gewerbe führt die Handwerksordnung in Anlage B2 auf. Antrag auf Eintragung in das Verzeichnis der zulassungsfreien Handwerke. Soll ein Gewerbe angemeldet werden, in dem es um sogenannte handwerksähnliche Berufe geht, so muss zwar kein Meisterbrief vorgelegt werden, aber dennoch die Eintragung in die Handwerksrolle erfolgen. Handwerksähnliche Gewerbe Merkblätter, Formulare. standen, künftig 65 ohne Meisterbrief geführt werden können. Ein persönliches Erscheinen ist in diesem Falle nicht erforderlich. Handwerksähnliche Gewerbe (B 2) Zulassungsfreie Handwerke (B 1) Zulassungsfreie Handwerke In den zulassungsfreien Handwerken können Sie sich ohne weitere Zulassungsvoraussetzungen selbständig machen. Sie haben die Ausübung der Tätigkeit allerdings unverzüglich bei der Handwerkskammer anzuzeigen. Mai 2003 den Gesetzentwurf für eine Reform des Handwerksrechts beschlossen. Demnach sollen von den 94 Handwerken, die aktuell unter Meistervorbehalt stehen bzw. 1 der Handwerkskammer Berlin beträgt die Gebühr für schriftliche Einzelauskünfte 10,00 €. Die Handwerksrolle, das Verzeichnis der zulassungsfreien Handwerke und das Verzeichnis der handwerksähnlichen Gewerbe sind Register aller Inhaber eines stehenden Gewerbes in den Handwerksberufen im Gebiet der zuständigen Handwerkskammer. handwerksähnliche Gewerbe (Anlage B2) In den Gewerben der Anlage B2 der Handwerksordnung, den sogenannten handwerksähnlichen Gewerben, kann man sich auch ohne Meisterbrief und ohne besondere Zulassungsvoraussetzungen selbstständig machen. Tel. Der selbständige Betrieb eines zulassungspflichtigen Handwerks in handwerksmäßiger Betriebsweise als stehendes Gewerbe ist nur den in der Handwerksrolle eingetragenen natürlichen und juristischen Personen und Personengesellschaften gestattet (der Handwerksordnung). Anlage A. Welche Berufe zum zulassungspflichtigen Handwerk zählen, bestimmt Anlage A der Handwerksordnung. I 2020, 143 – 144) Um Ihren Betrieb in die Handwerksrolle aufzunehmen, ist ein schriftlicher Antrag auf Eintragung erforderlich. Tel. Voraussetzung für die Aufnahme einer selbständigen Tätigkeit mit einer Niederlassung in Berlin ist auch die Eintragung in die Handwerksrolle. 2 HwO Einblick gewähren. Geballte Handwerkskompetenz. Einen Teil ihrer Leistungen erbringt die Handwerkskammer gegen Entgelt. Nicht jede Person wird in die Handwerksrolle eingetragen. 0391 6268-301 Fax 0391 6268-110 hriese--at--hwk-magdeburg.de Downloads. Die Handwerksordnung sieht grundsätzlich vor, dass der selbständige Betrieb eines zulassungspflichtigen Handwerks als stehendes Gewerbe nur den in der Handwerksrolle eingetragenen natürlichen und juristischen Personen gestattet ist (sog. 2 Satz 2 Nr. Estrichleger 4. II. Eine juristische Person (GmbH, GmbH & Co. KG, AG) wird eingetragen, wenn die Beschäftigung eines fachtechnischen Betriebsleiters, der die Voraussetzungen für die Eintragung in die Handwerksrolle erfüllt, nachgewiesen wird. Graveure 7. Anlage A der Handwerksordnung gibt Auskunft darüber, welche Gewerbe als zulassungspflichtiges Handwerk anerkannt sind. Handwerksähnliche Gewerbe: Auch bestimmte Berufe sind von der Eintragungspflicht ausgenommen. Sie dürfen diese Daten allerdings nur zu dem Zweck verwenden, den Sie bei der Antragstellung angegeben haben. Meisterprivileg). +49 30 259 03 - 107wiesmann--at--hwk-berlin.de, Daniela Hake - wer eine Ausübungsberechtigung/Ausnahmebewilligung gem. Handwerk - Eintragung in das Verzeichnis handwerksähnliche Gewerbe Wer den selbständigen Betrieb eines handwerksähnlichen Gewerbe als stehendes Gewerbe beginnt oder beendet, hat dies unverzüglich der Handwerkskammer, in deren Kammerbezirk seine gewerbliche Niederlassung liegt, … Wenn Sie vorhaben, sich mit einem Handwerksbetrieb selbstständig zu machen, gibt es bei vielen Handwerksberufen Anforderungen an Ihre Qualifikation.In einigen Handwerken ist es Pflicht, einen Meistertitel zu haben , die sogenannte Meisterpflicht.Außerdem gibt es zulassungsfreie Handwerke und handwerksähnliche Tätigkeiten. Ändern sich die Adresse, die Telefon- oder Faxnummer oder die Emailadresse Ihres Betriebes, teilen Sie uns dies bitte umgehend mit. §§ 7a, 7b, 8 und 9 HwO besitzt. Pass und Wohnanmeldung 3. Handwerksähnliche Gewerbe, wie eine Änderungsschneiderei, fallen gleichfalls in die Handwerksrolle. Kostenfreie Unterstützung. In den Berufen der Anlage B1 (zulassungsfreie Handwerke) und Anlage B2 (handwerksähnliche Gewerbe) der HwO können sich Gesellen*innen ohne Meisterbrief und andere Interessierte ohne besondere Zulassungsvoraussetzungen selbstständig machen. Wer in der Handwerkskammer aufgeführ… Bitte beantragen Sie die Eintragung in die Handwerksrolle und weisen die Qualifikation (z.B. 2. Neben der Handwerksrolle verwalten die Handwerkskammern auch die Verzeichnisse der zulassungsfreien (Anlage B1 der Handwerksordnung) sowie der handwerksähnlichen Gewerbe (Anlage B2 der Handwerksordnung). Bei Betriebseröffnung eines zulassungspflichtigen Handwerks ist die Eintragung in die Handwerksrolle Pflicht. Ändert sich die fachtechnische Betriebsleitung, so muss der eingetragene Handwerksbetrieb gemäß Handwerksordnung diese Veränderung der Handwerkskammer anzeigen. Hiernach dürfen 53 zulassungspflichtige Handwerksberufe selbstständig nicht ohne Handwerksrolleneintragung ausgeübt werden.. Anlage B1, B2. Sie werden dann nach Einreichung des Eintragungsantrages in eines der oben genannten Verzeichnisse eingetragen. Alle Daten, die hier erfasst werden, erfüllen auch eine öffentliche Aufgabe. In den Berufen der zulassungsfreien Handwerke und handwerksähnlichen Gewerbe (Anlage B der HwO) erfolgt die Eintragung ohne Qualifikationsnachweis (Meisterbrief). Anlage B Abschnitt 2 zur Handwerksordnung (HwO) (33kB) Vollhandwerke (Anlage A) zulassungsfreie Handwerke (Anlage B 1) handwerksähnliche Gewerbe (Anlage B 2) Techniker, Industriemeister, Ingenieure; Sonderregelungen (Ausnahmebewilligungen und Ausübungsberechtigungen) Die Handwerksrolle ist ein öffentliches Verzeichnis. Tel. Eine Einzelauskunft gibt folgende Informationen über ein Unternehmen: - Firma   - Vor- und Familienname des eingetragenen Handwerkers- Eingetragenes Handwerk- Anschrift der gewerblichen Niederlassung. Die Handwerksordnung trennt, wie oben erwähnt, zwischen zulassungspflichtigem und zulassungsfreiem Handwerk. handwerksähnliche Gewerbe betrieben werden können (§18 Abs.2) ..... 569 Anlage C: Wahlordnung für die Wahlen der Mitglieder der Vollversammlung der Handwerkskammern . Tel. Dieses gilt für ausländische Unternehmen aus Staaten außerhalb des Europäischen Wirtschaftsraumes auch bei kurzfristigen handwerklichen Einsätzen (Montagearbeit, Werkvertragsleistungen). Handwerksrolle: So tragen Sie sich ein. Handwerksähnliche Gewerbe In den handwerksähnlichen Gewerben können Sie sich ohne weitere Zulassungsvoraussetzungen selbständig machen. Alle, die in dem von ihnen betriebenen Handwerk oder einem diesem verwandten Handwerk ihre Meisterprüfung abgelegt haben, stehen ebenfalls in der Handwerksrolle. Jedem, der ein berechtigtes Interesse glaubhaft darlegt, kann Einblick gewährt werden. Bitte die Datenschutzbedingungen akzeptieren. Die Handwerksrolle wird von der Handwerkskammer geführt. handwerksähnliche Gewerbe auszuüben. Antragsformular Gebühren. Unter Handwerksrolle wird ein Verzeichnis verstanden, in das alle Betriebsinhaber eines zulassungspflichtigen Handwerks im zugehörigen Kammerbezirk eingetragen sind. Bitte beachten Sie: Die alleinige Abmeldung beim Gewerbeamt führt nicht automatisch zur Löschung Ihrer Eintragung in der Handwerksrolle, in dem Verzeichnis der zulassungsfreien Handwerke bzw. durch einen Meisterbrief), ggf. Bitte geben Sie eine gültige E-Mail ein. Auch Privatpersonen können sich auf das berechtigte Interesse berufen, wenn Sie Näheres über einen Betrieb wissen möchten, um ihm vielleicht einen Auftrag zu erteilen. 42 Handwerke sind als zulassungsfreie Handwerke in der Anlage B Abschnitt 1 zusammengefasst. Ein persönliches Erscheinen ist nicht erforderlich. Behälter- und Apparatebauer 5. Die handwerksähnlichen Gewerbe sind - Anlage B, Abschnitt 2: 1 Eisenflechter/in2 Bautentrocknungsgewerbe3 Bodenleger/in4 Asphaltierer/in (ohne Straßenbau)5 Fuger/in (im Hochbau)7 Rammgewerbe (Einrammen von Pfählen im Wasserbau)8 Betonbohrer und -schneider/in9 Theater- und Ausstattungsmaler/in10 Herstellung von Drahtgestellen für Dekorationszwecke in Sonderanfertigung11 Metallschleifer/in und Metallpolierer/in12 Metallsägen-Schärfer/in13 Tankschutzbetriebe (Korrosionsschutz von Öltanks für Feuerungsanlagen ohne chemische Verfahren)14 Fahrzeugverwerter/in15 Rohr- und Kanalreiniger/in16 Kabelverleger/in im Hochbau (ohne Anschlussarbeiten)17 Holzschuhmacher/in18 Holzblockmacher/in19 Daubenhauer/in20 Holz-Leitermacher/in (Sonderanfertigung)21 Muldenhauer/in22 Holzreifenmacher/in23 Holzschindelmacher/in24 Einbau von genormten Baufertigteilen (z.B. Die Anlage A enthält ein Verzeichnis derjenigen 41 Gewerbe… 1 – 53 Abschnitt 2 Nr. Gareisstraße 10 39106 Magdeburg Tel. Neben der Handwerksrolle führt die Handwerkskammer auch die Verzeichnisse der zulassungsfreien Handwerke (Anlage B1 der Handwerksordnung) sowie der handwerksähnlichen Gewerbe (Anlage B2). Die Handwerks- und die Gewerbekarte sind zurückzureichen. Zum Eintrag in die Handwerksrolle wird in diesen Fällen keine Qualifikation benötigt. durch die Beschäftigung eines fachlichen Betriebsleiters, nach. Wer ein berechtigtes Interesse an ihnen hat, dem müssen wir nach § 6 Abs. Nach dem Kompromiss im Vermittlungsausschuss am 14. bzw. Anlage B Verzeichnis der Gewerbe, die als zulassungsfreie Handwerke oder handwerksähnliche Gewerbe betrieben werden können (§ 18 Absatz 2) (Fundstelle: BGBl. bzw. Die Mitglieder einer Handwerkskammer sind die in der Handwerksrolle und in den Verzeichnissen für zulassungsfreie Handwerke und handwerksähnliche Gewerbe eingetragenen Betriebe sowie unter bestimmten Bedingungen Personen, die selbständig nicht wesentliche Tätigkeiten eines Handwerks im Sinne von § 1 Abs. Auskünfte aus der Handwerksrolle; Außerdem zu den Eintragungsvoraussetzungen für. In den Handwerken der Anlage B1 der Handwerksordnung, den sogenannten zulassungsfreien Handwerken,  kann man sich ohne Meisterbrief und ohne besondere Zulassungsvoraussetzungen selbstständig machen. Die Handwerkskammer führt dazu ein Verzeichnis, in das die Inhaber eines Betriebes eines zulassungsfreien Handwerks oder eines handwerksähnlichen Gewerbes eingetragen werden. Für die Eintragung in die Handwerksrolle gelten für ausländische Staatsangehörige ebenfalls die Bedingungen der Handwerksordnung. Verfügen Sie also nicht über den Meistertitel oder den Nachweis einer gleichwertigen deutschen Prüfung oder sind nicht mit einem anderen Handwerk bereits in der Handwerksrolle eingetragen, besteht  unter bestimmten Voraussetzungen die Möglichkeit, eine Ausnahmebewilligung nach §§ 8 oder 9 HwO zu beantragen. Für einen Betriebsleiterwechsel oder der Eintragung eines zusätzlichen Betriebsleiters werden folgende Unterlagen benötigt: 1. Unerheblicher Nebenbetrieb: Sie dürfen handwerkliche Leistungen als Nebenbetrieb zu Ihrem Hauptgeschäft ausführen. In den handwerksähnlichen Gewerben können Sie sich ohne weitere Zulassungsvoraussetzungen selbständig machen. Antrag auf Eintragung in die Handwerksrolle. Eintragungsantrag ausfüllbar (39kB) Ausfüllbares Formular zum Antrag auf Eintragung in die Handwerksrolle. 3. Persönliche Ansprechpartner.